Auf ein Bier mit sozialer Ungleichheit

2017-06-02 10:20

Erst waren wir ein kleines bisschen versucht, unsere eigene Veranstaltung zu schwänzen und der Sonne zu frönen - gut, dass wir es nicht getan haben! Sarah Speck und Oliver Nachtwey waren es auf jeden Fall wert: in einer Stunde haben sie für uns und knapp 70 Gäste die Arbeitsstruktur der letzten 100 Jahre aufgerollt und in einen sozialen Kontext eingeordnet, den Bezug zu Geschlechterrollen hergestellt sowie die Wechselwirkungen zwischen Geschlechterrollen und ökonomischer Situation dargelegt und anschließend die Beschreibungen der Makro-Ebene durch Einzelbeispiele aus qualitativer Forschung unterfüttert. All das so stringent dargestellt, dass wir nicht mit rauchenden Köpfen zurückgeblieben sind, sondern uns nach einer kurzen Pause direkt in eine spannende Diskussion über mögliche Lösungen des Missverhältnisses stürzen konnten.

Das gute Wetter haben wir und viele unserer Gäste indes noch genutzt: bis etwa halb ein Uhr standen wir nach Vortrag und Diskussion mit Sarah und Oliver auf ein Bier vor der Tür und haben Fragen geklärt, leidenschaftlich diskutiert und Utopien entworfen. Wir sind glücklich über den Abend und freuen uns auf Tanja Abou am 06. Juli 2017 mit der Frage: Was macht eigentlich soziale Ungleichheit mit Rassismus? Wie immer um 19 Uhr im SpecOps.

Zurück