„Rassismus als Normalität?“

2017-04-25 16:30

Vom 10. bis 12. Februar 2017 haben wir in Tübingen im Auftrag der Diakonie Württemberg das Seminar „Rassismus als Normalität?“ für Bundesfreiwilligendienstleistende durchgeführt. Die zehn jungen Menschen habe sich dabei mit den Ursprüngen, Erscheinungsformen, Mechanismen, aber auch mit Strategien gegen Rassismus sowie Utopien für eine Welt ohne Rassismus auseinandergesetzt. Mit verschiedenen Methoden, wie etwa einem interaktiven Kolonialismusquiz, in Klein- und Großgruppen- und kreativer Einzelarbeit konnte so das Verständnis und Bewusstsein für Rassismus als gesellschaftliches Verhältnis geschult und vertieft werden. Wir freuen uns auf weitere Seminare und Workshops mit Jung und Alt.

 

Zurück